Was ist eine Kernbotschaft und wofür braucht ihr sie?

 

Eure Unternehmenskommunikation lebt von euren Inhalten. Mit ihnen könnt ihr Erlebnisse schaffen, die zu eurer Marke, euren Produkten oder eurem Unternehmen passen. Vor allem aber könnt ihr damit eure Zielgruppe erreichen. Dabei kommt es nicht nur darauf an was ihr mit euren Inhalten transportiert, sondern auch wie ihr sie vermittelt.

Um eine einheitliche und vertrauenswürdige Kommunikation zu schaffen, benötigt ihr eine Kernstrategie. Diese leitet sich von der Vision und den Zielen eures Unternehmens ab. Sie gibt euch langfristig die Richtung für alle eure inhaltsbezogenen Vorhaben vor. Basierend auf der Kernstrategie, definiert ihr anschließend eure Kernbotschaft oder Corporate Message.

Dabei ist es wesentlich, dass diese auch auf eure Dialoggruppe und/oder Persona zugeschnitten ist. Die Kernbotschaft und alle anderen Kommunikationsinhalte stehen somit nicht nur in direktem Zusammenhang mit eurem Unternehmenskern und dessen Zielen sondern auch mit eurer Zielgruppe.

Die Kernbotschaft soll einerseits dazu beitragen, euch und euer Unternehmen von der Konkurrenz abzugrenzen und eindeutig am Markt zu positionieren. Andererseits soll diese auch eine starke Identifikation bei der Zielgruppe auslösen. In vielen Fällen entscheidet die Kernbotschaft darüber, ob sich ein User oder Konsument von eurer Marke, euren Produkten oder eurem Unternehmen angesprochen fühlt oder nicht.

Um diese Ziele zu erreichen, solltet ihr bei der Entwicklung einer Kernbotschaft auf folgende Punkte achten.

  • individuell und unverwechselbar
  • glaubwürdig
  • relevant für eure Dialoggruppe
  • leicht verständlich
  • auf den Punkt gebracht

 

Wie ihr eine Kernbotschaft erstellt

Prozess zur Entwicklung einer Kernbotschaft

Analysieren

Bevor ihr eine Kernbotschaft für euch und euer Unternehmen erstellen könnt, müsst ihr zuvor die IST-Situation eures Unternehmens analysieren. Dabei geht es darum, herauszufinden wer eure Zielgruppe ist, welche Anforderungen und Bedürfnisse diese an euer Unternehmen hat und welche Bedürfnisse ihr bereits mit euren Angeboten und Dienstleistungen abdeckt. Wenn ihr euch einen guten Überblick über euer Unternehmen und eure Zielgruppe gemacht habt, schaut ihr euch die Konkurrenz etwas näher an. Mit einer Wettbewerbsanalyse könnt ihr herausfinden, welche Strategien eure Mitbewerber verfolgen und welche Botschaften sie streuen.

Formulieren

Wie bereits erwähnt ist die Kernbotschaft das Fundament für eine eindeutige und einheitliche Kommunikation. Ihr könnt sie für das gesamte Unternehmen definieren oder für einzelne Produkte und Kampagnen erarbeiten. Wollt ihr die Botschaft nur für einzelne Bereiche entwickeln, muss diese ausgehend von eurer übergeordneten Unternehmensbotschaft formuliert werden bzw. mit dieser in logischem und direktem Zusammenhang stehen.

Je klarer und eindeutiger ihr eure Kernbotschaft formuliert, desto einprägsamer wird sie. Denkt daran: eure Botschaft muss für eure Dialoggruppe relevant, glaubwürdig und verständlich sein. Daher könnt ihr die Kernbotschaft für unterschiedliche Stakeholder auch unterschiedlich ausformulieren, darstellen und einsetzten. Der Kern der Aussage muss jedoch derselbe bleiben.

 

Kernbotschaft „Warum ich mache, was ich mache“

 

Testen

 Seit ihr mit der Formulierung eurer Kernbotschaft soweit zufrieden, geht es daran diese zu testen. Dabei legt ihr eure fertige Botschaft euren Kollegen und Kolleginnen, Freunde oder anderen unbeteiligte Personen vor und fragt diese nach ihrer Meinung. Ist eure Kernbotschaft auf den Punkt gebracht, aussagekräftig und verständlich? – Prima. Wenn nicht, versucht herauszufinden, warum die Botschaft nicht verständlich war oder warum sie für die befragten Personen nicht relevant war.

Sobald ihr eine Botschaft definiert habt, die euer Unternehmen widerspiegelt und für eure Dialoggruppe relevant ist, geht es darum diese zu streuen. Um Konsistenz gewährleisten zu können müsst ihr die Verbreitung eurer Botschaft genau planen. Überlegt euch, über welche Kanäle ihr, welche Stakeholder erreicht. Wie ihr die Botschaft aufbereiten könnt und wie ihr sie auch in Zukunft in die Welt hinaustragen wollt.

Leave a Reply